Select Page

Smart Home für Kinder — Machen Sie Ihr Smart Home kinderfreundlicher

Die Smart-Home-Technologie hat die Funktionalität unserer Häuser erweitert. Für viele Hausbesitzer ist es eine Gelegenheit, alles zu tun, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Kinder zu haben bedeutet jedoch, dass Sie eine höhere Priorität in Ihrem Leben haben.

Alle Eltern, die mit Kindern leben, wissen, dass die Sicherheit und der Komfort ihrer Kinder an erster Stelle stehen. Folglich müssen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kinder bei der Einrichtung Ihres Smart Home berücksichtigen. Und es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu tun…

1. Helfen Sie Ihren Kindern, nachts besser zu schlafen

Schlaf ist sehr wichtig für die Entwicklung eines Kindes. Die Menge an Schlaf, die Kinder bekommen, beeinflusst ihr körperliches, emotionales und geistiges Wohlbefinden. Es liegt in der Verantwortung der Eltern und Betreuer, dafür zu sorgen, dass die Kinder in ihrer Obhut ausreichend Schlaf bekommen.

Die Beleuchtung in einem Raum beeinflusst den Schlaf eines Kindes. Viele Kinder haben Angst vor der Dunkelheit und können in dunklen Räumen nicht gut schlafen. Eine intelligente Beleuchtung kann in einer solchen Situation eine große Hilfe sein. Sie ist eines der Smart Home-Geräte, für die es sich lohnt, mehr Geld auszugeben. Anstatt die Lichter zur Schlafenszeit komplett auszuschalten, können Sie die Lichter automatisch dimmen und so die perfekte Stimmung für Kinder zum Einschlafen schaffen.

Kleine Kinder wachen gelegentlich nachts auf, besonders wenn sie auf die Toilette müssen. In einem völlig dunklen Raum aufzuwachen, ist für viele Kinder erschreckend.

Sie können ihnen helfen, sich wohler zu fühlen, indem Sie ein intelligentes Beleuchtungssystem mit Bewegungssensoren verwenden, um den Flur, der zum Badezimmer führt, zu beleuchten. Auf diese Weise können sie sich sicher bewegen, ohne gegen Gegenstände zu stoßen.

2. Begrenzen Sie die Bildschirmzeit mit elektronischen Geräten

Elektronische Geräte machen jedes Zuhause für Kinder interessanter. Soweit es die Kinder betrifft, können sie den ganzen Tag lang ihre Lieblingssendungen sehen oder ihre Lieblingsspiele spielen und dabei alles andere vernachlässigen. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, dafür zu sorgen, dass Kinder Unterhaltungsinhalte nicht exzessiv konsumieren.

Es ist fast unmöglich, den Zugriff der Kinder auf elektronische Geräte wie Fernseher und Spielkonsolen manuell zu kontrollieren, da Sie nicht immer in der Nähe sind. Sie können Sie schnell austricksen, indem sie den Fernseher in Ihrer Abwesenheit einschalten und ihn wieder ausschalten, bevor Sie zurückkommen.

Mit intelligenter Elektronik müssen Sie sich nicht darum kümmern, die Kinder von den Geräten fernzuhalten. Stattdessen können Sie bestimmte Zeiten festlegen, zu denen die Kinder Zugriff auf die Geräte haben. Wenn Sie aus irgendeinem Grund möchten, dass die Systeme während Ihrer Abwesenheit ausgeschaltet werden, können Sie dies aus der Ferne tun.

Machen Sie sich Sorgen, dass Ihre Kinder ungeeignete Inhalte auf einigen Kanälen sehen? Ein Smart-TV bietet Einstellungen zur Inhaltskontrolle, mit denen Sie den Zugriff auf solche Kanäle einschränken können.

3. Überwachen Sie die Bewegungen der Kinder zu deren eigener Sicherheit

Jeder, der schon einmal auf Kinder aufpassen musste, wird zustimmen, dass dies eine der schwierigsten Aufgaben ist. Kinder sind nicht dazu geschaffen, lange an einem Ort zu bleiben. Sie wollen sich bewegen und das tun, was sie am besten können… spielen.

Eine sichere Sache ist, dass man Kinder nicht davon abhalten kann, im Haus zu spielen. Und manuell ein Auge auf kleine Kinder zu haben, ist nicht immer genug. Abgesehen davon, dass Sie vom ständigen Rufen und Hinterherlaufen erschöpft sind, könnten Sie durch andere Dinge, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern, abgelenkt werden.

Eine intelligente Haussicherheitsfunktion wie Geofencing wird Ihnen die dringend benötigte Hilfe bieten. Geofencing ist eine GPS-fähige Technologie, die es Ihnen ermöglicht, virtuelle Grenzen innerhalb Ihres Grundstücks zu schaffen. Sie können das System so einstellen, dass Sie benachrichtigt werden, wenn Kinder die virtuellen Grenzen überschreiten, damit Sie sofort zu ihnen laufen können.

Geofencing funktioniert auch mit anderen Haussicherheitssystemen wie Smart Home-Schlössern. Nachdem Sie Ihr Smart Home-Schloss installiert haben, können Sie das System automatisieren, um zu verhindern, dass Kinder das Haus verlassen, wenn Sie mit etwas anderem beschäftigt sind.

4. Regulieren Sie die Luftqualität in Ihrem Haus

Die physische Sicherheit steht oft im Mittelpunkt von Diskussionen über die Sicherheit zu Hause, aber es gibt noch andere Sicherheitsbedenken, wie z. B. die Umweltverschmutzung.

Verunreinigte Luft kann zu Krankheiten und in einigen Fällen sogar zum Tod führen. Daher ist es wichtig, die Luft in Ihrem Zuhause stets sauber zu halten.

Wenn die Luft in Ihrem Haus z. B. mit Kohlenmonoxid und Bakterien verunreinigt ist, ist sie für Sie und Ihre Kinder nicht sicher. Sie haben noch mehr Grund zur Sorge, wenn Sie oder Ihre Kinder unter Atemwegserkrankungen wie Asthma leiden.

Luftreiniger entfernen effektiv Keime und Bakterien aus der Luft in Ihrem Haus. Effektive Luftreiniger sind mit mehreren Filtern ausgestattet, um auch die kleinsten Verunreinigungen in der Luft zu neutralisieren und so hochwertige Luft in Ihr Zuhause zu lassen.

Solange Sie den Luftreiniger warten und die Filter regelmäßig wie empfohlen austauschen, ist die Luft in Ihrem Zuhause sicher zum Atmen.

5. Erleichtern Sie eine tägliche Routine

Viele Kinder leben nach Routinen – sie müssen bestimmte Dinge zu bestimmten Zeiten tun, um ihr Leben in Ordnung zu halten. Für viele Eltern ist es eine Herausforderung, diese Routinen einzuhalten, zumal sie auch noch andere Verpflichtungen haben.

Zum Beispiel müssen Sie morgens zur Arbeit gehen. Aber zuerst müssen Sie die Kinder für die Schule fertig machen. Wenn sie dann von der Schule zurückkommen, müssen Sie sicherstellen, dass sie alles tun, was von ihnen verlangt wird, bis sie ins Bett gehen.

Da brauchen Sie doch sicher etwas Unterstützung, oder? Intelligente Assistenten sind leicht verfügbar und können Ihnen bei der Planung Ihres Tages helfen.

Wenn Sie es leid sind, Ihre Kinder jeden Morgen zu wecken, um sie für die Schule fertig zu machen, können Sie Sprachassistenten einsetzen, um die Arbeit zu erledigen, indem Sie den Wecker so automatisieren, dass er zu einer festgelegten Weckzeit losgeht und die Kinder durch ihre Schulvorbereitungen führt.

Intelligente Assistenten können auch bei Routineaufgaben helfen, wenn die Kinder von der Schule zurückkommen. Sie können das System so einstellen, dass es Ihre Kinder daran erinnert, ihre Hausaufgaben zu erledigen und/oder zu bestimmten Zeiten ein Nickerchen zu machen.

Das Fertigmachen der Kinder fürs Bett ist eine weitere Routineaufgabe, bei der Ihnen Ihr intelligenter Assistent helfen kann. Er erinnert sie, sobald es Zeit ist, ins Bett zu gehen, und kann auch so eingestellt werden, dass er die Lieblings-Schlafenszeitgeschichten Ihrer Kinder oder beruhigende Musik abspielt, um ihnen beim Einschlafen zu helfen.